Strategien und Kompetenzen entwickeln

Strategieentwicklung

StrategientwicklungDie Strategieentwicklung hat keinen direkten Bezug zu den Zielen der Mitarbeiter und wird häufig in PowerPoint dokumentiert. Ein mehrjähriger Zusammenhang der Strategieentwicklung fehlt.

Die Strategieentwicklung kann zielbezogen dokumentiert werden. Abhängigkeiten können vernetzt dargestellt werden. Die Anforderungen aus Markt- und Kundensicht können systematisch im gesamten Unternehmen verankert werden. Die Stabilität der Ziele über Jahre ermöglicht, bei der zielbezogenen Strategieformulierung immer präziser und klarer zu werden.

 

Kompetenzentwicklung

KompetenzentwicklungDie Kompetenzentwicklung erfolgt häufig mit Word- oder Excel-Formularen und greift nicht auf einen zentralen Pool an Kompetenzanforderungen zu. Kompetenzentwicklung beschränkt sich oft auf die Definition von Fortbildungsmaßnahmen.

Kompetenzen können in einem Pool in Phasen nach Anfänger, Fortgeschrittener und Experte strukturiert werden. Über ein Rollenmodell können die Kompetenzen einfach den Personen zugeordnet werden, die monatlich den Fortschritt ihrer Kompetenzentwicklung messen und rückmelden können. Mit dem Kompetenzpool als Bezugspunkt kann einfach erkannt werden, wer die gleichen Entwicklungsmaßnahmen benötigt. Unternehmensweite Personalentwicklung wird damit effizienter.